Zur Desktop Version wechseln
4-liga.com App - Regionalliga Fußball Portal
Zurück zur Übersicht


Chemie Leipzig beendet Negativserie

1:0 gegen Bautzen bedeutet ersten Erfolg seit neun Partien.

Chemie Leipzig beendet Negativserie
Aufsteiger BSG Chemie Leipzig hat in der Regionalliga Nordost seinen ersten Sieg seit neun Partien eingefahren. Am 21. Spieltag setzte sich die Mannschaft von Chemie-Trainer Dietmar Demuth gegen den FSV Budissa Bautzen 1:0 (0:0) durch. Pierre Merkel (47.) erzielte vor 2065 Zuschauern das Tor des Tages. Einen möglichen zweiten Treffer vergab der Winterzugang vom West-Regionalligisten SC Wiedenbrück, als er mit einem Foulelfmeter an FSV-Torhüter Maik Ebersbach (55.) scheiterte.

Durch den vierten Saisonsieg verließen die Leipziger den vorletzten Tabellenplatz, zogen an der TSG Neustrelitz vorbei. Allerdings haben die Mecklenburger bei drei Punkten Rückstand auch drei Spiele weniger absolviert. Die BSG Chemie Leipzig ist neben dem souveränen und noch ungeschlagenen Spitzenreiter FC Energie Cottbus das einzige Team, das sämtliche 21 Ligaspiele bestritten hat.

Ohne Tore blieb das Stadtderby zwischen dem FC Viktoria Berlin und dem Berliner AK. Die Viktoria ist damit seit vier Begegnungen ungeschlagen und blieb in drei der vergangenen vier Spiele auch ohne Gegentreffer. Auch der BAK hat seit vier Spieltagen nicht mehr verloren.

Die ebenfalls für Sonntag angesetzten Partien zwischen dem FC Oberlausitz Neugersdorf und dem VfB Germania Halberstadt sowie zwischen dem FSV Wacker Nordhausen und der U 23 von Hertha BSC mussten witterungsbedingt abgesagt werden.

Veröffentlicht: 11.02.2018 16:31 | Autor: MSPW | Bild: nofv-online.de